Hopfenpfad Tettnang

Tettnang und Bier – das gehört zusammen. Denn in dieser süddeutschen Stadt soll der weltbeste Hopfen wachsen. Und wer alles über diese Bierzutat wissen möchte und gleichzeitig einen erstklassigen Ausblick auf den Bodensee und die Alpen schätzt, dem sei dieser ca. 4 km lange Hopfenpfad empfohlen.

Tettnang ist nur eine gute halbe Autostunde von Lustenau entfernt und eignet sich prima für einen Tagesausflug.

 

Ausgehend vom Brauereigasthof Krone direkt im Stadtzentrum führt der gut ausgeschilderte Rundweg erst einen kurzen Anstieg hinauf zum eigentlichen Start. Hier gibts auch nochmals einen Wanderparkplatz und die erste Infotafel.

Nun geht es immer leicht aufwärts durch Hopfen- und Apfelfelder, vorbei an zahlreichen Infotafeln und wunderschönen Aussichtsplätzen bis zum Hopfenmuseum. Bei klarer Sicht sieht man vom Bodensee bis weit in die österreichische und schweizer Bergwelt.

Empfohlen sei, nicht den selben Weg zurück zu gehen, sondern sich bei der ersten Weggabelung links zu halten. Vor den ersten Häusern zweigt der ausgeschilderte Wanderweg ab. Auch hier wird man wieder mit einem ausgezeichneten Weitblick belohnt.

Im Frühjahr ist der Hopfen noch niedrig während er Ende Juni seinen Höchststand erreicht. Geerntet wird Ende August / Anfang September und je nach Jahreszeit und Wetter gibt es unterschiedliche Aussichten.

Wir benötigten für den gesamten Rundgang – 4 km hin, 4 km retour – knappe zwei Stunden. Selbstverständlich kann auch vom Hopfenmuseum aus gestartet werden, auch dort gibt es einen Parkplatz. Hier der Link zum Wanderparkplatz in der Stadt: klick

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.